Pilger Community - www.pilgern.at - Pilgerwege - Spirituelles

September 2009 Blog-Beiträge (31)

Und immer wieder denen erzählen, die mitgegangen sind

Jetzt, wo wir einige Tage daheim sind, merken wir erst, wie viele mit diesem Blog mitgegangen sind. Es begegnet mir bzw. uns so viel offenes Interesse, "wie es war". Es macht mir Spass, immer wieder und neu zu erzählen.



Aus diesem Grunde werde ich



am Dienstag, 13. Oktober 2009 um 19.30 Uhr "öffentlich" i

m St. Anna Pfarrzentrum erzählen, wie ich bzw. wie wir diese Zeit erlebt haben.



Jede und jeder ist herzliche willkommen, ganz gleich, "wie weit sie oder er… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 28. September 2009 um 12:00pm — 2 Kommentare

Der Weg fùhrt wieder heim (in Assisi: 56. Tag)

Am heutigen Tag werden wir einzig von der Sonne am Himmel begrùsst. Nach den Wolken- und Regentagen ist es ein wunderbarer Abschluss.

Wir geniessen das Frùhstùck in der Gàstegemeinschaft bei der Deutschen Schwestern. Zwei Gàste haben Geburtstag und das wird gleich in aller Frùhe gefeiert. Wir verabschieden uns von allen und gehen in die Basilica und feiern dort direkt am Grab eine englische Messe mit. Wir bleiben noch und beGEHEN die Basilika, diesen wùrdigen Ort.



Nach einem… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 23. September 2009 um 10:30am — 3 Kommentare

Hàlt die Kirche das Kleine so nicht aus? (in Assisi: 55. Tag)

Heute besuchen wir vormittags Portiuncula.

Die Basilika ùber der kleinen Kirche, in der Franziskus in der Nàhe der Stadt Assisi damals im Wald (heute ist Autoverkehr,...) seine Gemeinschaft begonnen hat, ùber die Stàtte, in der er gelebt und geschlafen hat, und ùber der Kapelle (der Raum war das Krankenlager, wo Franz auch gestorben, hinùbergegangen ist, diese Basilika sollte eindrucksvoll zeigen, auf welcher Gnadenstàtte wir uns befinden. Immer wieder beschleicht mich das Gefùhl, dass die… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 23. September 2009 um 10:00am — Keine Kommentare

Zwei wunderbare Fùhrugen fùhren direkt ins Zentrum von Franziskus und Klara ( in Assisi: 54. Tag)

Bruder Thomas von Santo Convento bei der Basilica hat uns eingeladen, um 9 Uhr eine Fùhrung bei ihm mitzumachen. Ein paar andere Gàste von unserem Haus sind auch mitgekommen.

Wer deutschsprachig nach Assisi kommt, sollte unbedingt einen Kontakt mit Bruder Thomas suchen und seine Ausfùhrungen mitmachen. Extrem empfehlenswert. Er eròffnet anhand der Basilica und der Bilder die "Botschaft dahinter". Das Bild hat eine innere Botschaft und die kann er eindrucksvoll und beispielhaft… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 22. September 2009 um 2:00pm — 1 Kommentar

Der Tag beginnt mit einem Erdbeben und bringt Regen (in Assisi: 53. Tag)

Der Internetpoint hat Gefallen an meinem Blog gefunden und hat den Preis ausser Kraft gesetzt und ich kann kommen, wann ich will.



Jetzt, nach dem ausgiebigem Gewitter und starken Regen sitzen wir hier in der Bar.



Angefangen hat der Tag ganz anders und ùberraschend. Um 5.50 Uhr wackelte unser Kasten und wir waren hellwach. Ein Erdbeben hat Assisi etwas durchgerùttelt. Das kommt zwar hier òfter vor, lòst aber doch bei allen grossen Respekt aus in Erinnerung an 1997, wo Teile… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 20. September 2009 um 3:30pm — 1 Kommentar

Wir sind da !! (52. Tag)

Route: Valfabrica - Il Pioppo - C. Coppe - Ponte S. Croce - ASSISI; 5 Stunden



Wir feiern heute unseren Hochzeitstag und ich gehe fùr unsere Beziehung, unsere Ehe und MIT Gerlinde.



Wir waren heute schon vor dem Wecker wach. Wir spùren, dass es ein besonderer Tag wird. Wir denken gleich in aller Frùhe an Hannelore und Florian, die heute heiraten. Auch denken wir an Flora Valentina, die gestern das Licht der Welt erblickte. Sei willkommen und Gott geht deine Weg… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 19. September 2009 um 4:30pm — 2 Kommentare

Manche Wege kònnen verschlungen sein und lang werden (51. Tag)

Route: Gubbio - Ponte D'Assi - San Pietro - Biscina - Casella del Ponte - Valfabrica; 39 km



Heute gehe ich mit und fùr die (Gross)Familie.



Wir haben unser einfaches aber sauberes Zimmer frùh verlassen, weil wir eine lange Stecke vor uns haben. Im Internet steht: 30 km. Diese Angabe war leider zu bescheiden, wie uns auch andere bestàtigen. Der Weg selber ist ein Auf und Ab, ein Hin und Her, ein Ausweichen in Tàler, ein Umgehen von Schluchten und ein Aufsteigen zu… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 19. September 2009 um 4:00pm — Keine Kommentare

Unspektakulàrer Ubergang nach Gubbio und die Begegnung mit dem Wolf (50. Tag)

Route: Pietralunga - San Benedetto - Mocaiana - Gubbio; 6 Stunden



Heute gehe ich fùr und mit meiner Pfarre in Kirchschlag und alle Pfarren, die ein gemeinsam verantwortetes Pfarrleben leben.



Pietralunga ist eine herbe, ganz alte Stadt und in den Bars hauptsàchlich Mànner. Der Wirt hat ein wunderbares Hotel aus seinem Haus gemacht und er ist ein "Fuchs". Er kredenzt und ein gutes Frùhstùck, gibt uns noch Wasser mit und zeigt uns den Weg. Er kommt mit einem Zettel, wo… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 17. September 2009 um 5:00pm — 1 Kommentar

Gelb, grùn, blau, rot und der Linzer Weg (49.Tag)

Die Route: Citta di Castello - Baucca - Monte Casale - Pieve Saddi - Pietralunga; 9 Stunden



Die letzten Tage gehe ich in einer bestimmten Intention: Heute fùr und mit der Kirche, speziell fùr und mit der Diòzese Linz. Sorry, wenn ich etwas lànger werde.



Der Weg selber ist leicht beschrieben. Abgang in Citta bei Regen. Es wird schòner und geht kontinuierlich bergauf. Dann oben auf den Kàmmen im Auf und Ab dahin bis Pietralunga. Ein langer Weg.



Was uns so ins Auge… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 17. September 2009 um 5:00pm — 1 Kommentar

Pilgerbegleiter-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Innsbruck/Brixen: Pilgern vor der Haustüre – jetzt mit Begleitung



Ausgebildete Pilgerwegs-Begleiterinnen und Begleiter helfen die heimischen Pilgerwege zu erschließen.



Spiritualität und Gemeinschaft sind die Hauptmotive zum Wallfahrten und Pilgern, das bestätigte kürzlich eine Befragung unter Wallfahrern und Pilgern. Diese Erfahrung entspricht ganz der Zielsetzung der ausgebildeten Pilgerwegsbegleiter und Begleiterinnen, die mehrtägige Wanderungen vorbereiten und Gruppen… Fortfahren

Hinzugefügt von Anton Wintersteller_pb am 16. September 2009 um 6:46am — 2 Kommentare

Den vernebelten Bergen ausgewichen (48. Tag)

Route: Sansepolcro - San Giustino - Pitigliano - Titta - Citta di Castello; 6, 5 Stunden



In unserer Wohnung haben wir noch ein Frùhstùck genossen. Der Blick aus dem Fenster hat den Gusto nicht gesteigert. Nebel, feucht und regnerisch. Auch abends und in der Nacht hat es mehrmals geschùttet.



Wir starten los und suchen den Camino, sprich die grùnen Pfeile. Davor fassen wir im Alimentari noch Wasser aus, in der Bar noch Kaffee, der auch eine Bohne gesehen hat. Wir gehen noch… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 15. September 2009 um 3:30pm — 1 Kommentar

Weiter auf möglichst sanften Wegen....

7. – 9. September 09

Hochtor-Heiligenblut-Winklern



Wenn man zwischendrin die Wanderrichtung umkehrt, kann es sein, dass danach der Weg nach vor wieder ganz anders aussieht….



Nachdem das Wetter bereits am Sonntag wieder sehr vielversprechend war, bin ich gleich am Montag wieder in die Berge gefahren. Ich wollte die Lücke auf meinem Weg zwischen Mittertröl und Lienzer Höhenweg (Schobergruppe) verkleinern.

Zunächst aber spießte sich der Anschluss in Bruck/Fusch. Der… Fortfahren

Hinzugefügt von Hilde H. am 15. September 2009 um 11:30am — 1 Kommentar

Du bist schon dort, aber noch nicht da (47. Tag)

Route: Caprese Michelangelo - Monte Fungia - Sansepolcro; 7 Stunden



Wie schon beschrieben, stehe ich bald auf, weil die Mòglichkeit aufgetaucht ist, im Municipio ins Internet zu gelangen. Es gelingt. Ganz alleine sitze ich in der "Biblioteca Michelangelo" und schreibe die Blogs. In dieser Bibliothek hat Michelangelo, der ja in Caprese geboren wurde, seine zukùnftigen Bildbànde konzipiert. Dass er schon die Sixtische Kapelle ausprobiert hàtte, kann ich nicht bestàtigen, denn die Wànde… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 9:00am — Keine Kommentare

Zurùck und nach vorne schauen (46. Tag)

Route: Chiusi della Verna - Eremo della Cassella (1246m) - Fragiolo - Lama - Caprese Michelangelo; 6 Stunden



Noch immer erfùllt vom gestrigen Tag brechen wir nach einem einfachen Frùhstùck im Haus um 8.30 Uhr auf. Oh Schreck: Ein tief schwarze Wolkenfront zieht auf. Wir ziehen gleich das Regegewand an.



Es geht hinunter im Ort und am "Gegenberg" wieder hinauf. Das Wetter ist nicht regnerisch, alles wieder einpacken, was dem Regen trotzen sollte. Beim Aufstieg blicken wir… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 9:00am — 3 Kommentare

Verwachsene Wege und die gelungene Uberraschunng (45. Tag)

Route: Biforco - zurùck nach Rimbocci - La Verna; 4 Stunden



Niemand da, wie wir um 8 Uhr weggehen wollen. Niemand im Geschàft und niemand im Haus. Dass wir kein Frùhstùck bekommen, ist nicht tragisch, aber dass wir nicht zahlen kònnen, das nehmen wir mit auf den Weg.



Abstieg und dann wieder an die 500 Hòhenmeter steil nach oben. Es geht hinaus nach La Verna. Nichts ahnend, was uns dort erwartet.



Der Weg hinauf ist wieder mit Bàumen gut verwachsen, dass wir keine… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 8:30am — Keine Kommentare

Zwei Komplimentàrfarben gehen zusammen (44. Tag)

Route: Serravalle - Badia Prataglia - Frasinetta - Rimbocci - Biforco; 8 Stunden



Wenn um 7 Uhr der Weckruf erschallt, dann dauert es immer so eine halbe Stunde, bis alles GEHbereit gemacht ist, ich selber und der Rucksack. Diesmal gehen wir durch den Ort und treffen wieder auf ein Geschàft, das alles hat, so auch unser Frùhstùck.



Durch den Umweg gestern entschliessen wir uns, dass wir auf der Passstrasse hinauf nach Badia Pratiglia gehen. Eine kleine falsche Einschàtzung… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 8:00am — Keine Kommentare

Gewitter und Hagel im Apennin (43. Tag)

Route: Corniolo - San Agostino - Campigna - Passo delle Calla - Poggio Scali (1526m) - Eremo di Carmaldoli - Carmaldoli - Serravalle; 9 Stunden



Vorweg: Die Wege, die wir hier gehen, sind wirklich phantastisch. Der Apennin ist aber ganz anders, als die Bilder in meinem Kopf.



Der Blick beim Weggehen in Richtung unserer Berge zeigt schon, dass heute in der Wetterkùche anders gekocht wird. Tiefe, schwarze Wolken hàngen an den Bergen. Und genau heute sollten wir den hòchsten… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 8:00am — Keine Kommentare

Wir gehen auch weltliche Wege (42. Tag)

Route: Portico - Premilcoure - Corniolo; 8 Stunden



Dieser Tag beginnt mit einem Frùhstùck, das wahrscheinlich das beste und schònste am ganzen Weg sein wird. Lauter lokale Leckerbissen hat uns die Wirtin bereitet. Wir geniessen es so richtig und gehen daher etwas spàter los. Beim Abschied meint die Wirtin: Please, pray for me! Das tun wir gerne. Wir werden sie in Erinnerung behalten, ihr fròhliches Wesen und Gesicht.



Eine wunderschòne alte grosse Bogenbrùcke bringt uns auf… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 7:30am — Keine Kommentare

Ein erster Umweg und wieder einmal weiter als geplant (41. Tag)

Route: Dovadola bis Portico, ca. 37 km und 10 Stunden.



Wir bekommen noch ein schònes Frùhstùck und machen uns gegen 7.30 Uhr auf den Weg. Um genau 8 Uhr sind wir am offiziellen Beginn des Camino Assisi bei der Ortstafel von Dovadola. Es geht gleich ordentlich bergauf und sehr bald ùberblicken wir die Landschaft.



Wunderschòn. Ich bin fasziniert von der Steilheit der Felder und von der Mùhsal der Landwirtschaft, die da dahinter steckt.



Auf den Wegen, die wir oben… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 7:00am — Keine Kommentare

Einen Tag gemeinsam auf Achse (40. Tag)

Nach der Zeit in "gewohnter" Umgebung geht es wieder zurùck an den Start. Wir starten in Kirchschlag um 7 Uhr, sitzen gemeinsam mit Vroni um 7.47 Uhr im Zug nach Innsbruck. Vroni verlàsst uns in Salzburg. Wir steigen in Innsbruck um in einen Zug, der direkt ùber Verona und Bologna nach Forli fàhrt. Er ist ganz voll.



Wir suchen den Wagen 260, in dem unsere reservierten Sitze sind (in Italien gibt es nur mehr reservierte Zugplàtze). Dieser Wagon ist heute aber nicht dabei, weiss der… Fortfahren

Hinzugefügt von fkaineder am 14. September 2009 um 6:30am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Notizen

Einstieg ins Pilgern

Erstellt von Pilgerbegleiter 14. Nov 2008 at 12:06. Zuletzt aktualisiert von Christine Dittlbacher 11. Apr 2016.

Benediktweg

Erstellt von Michaela 8. Mai 2009 at 9:41. Zuletzt aktualisiert von Christine Dittlbacher 11. Apr 2016.

Spirituelle WegbegleiterInnen

Erstellt von Christine Dittlbacher 22. Feb 2011 at 10:02. Zuletzt aktualisiert von Christine Dittlbacher 11. Jun 2014.

Begleiter auf dem Weg

Erstellt von Christine Dittlbacher 1. Apr 2011 at 15:40. Zuletzt aktualisiert von Christine Dittlbacher 1. Apr 2011.

Aktuell

Erstellt von Pilgerbegleiter 25. Aug 2008 at 12:38. Zuletzt aktualisiert von Webmaster 28. Jun 2010.

© 2017   Erstellt von Webmaster.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen